logo

Tel. 06035 / 33 32

Fax 06035 / 92 19 41

Willy-Nohl-Straße 3

61203 Reichelsheim

08:30 - 12:15 Uhr

Mo. bis Do.

logo

Tel. 06035 / 33 32

Fax 06035 / 92 19 41

Willy-Nohl-Straße 3

61203 Reichelsheim

08:30 - 12:15 Uhr

Mo. bis Do.

Unsere Schule

Leitziele

Die Grundlage der Arbeit unserer Schulgemeinde ist die Förderung und Forderung individueller Fähigkeiten in einer von gegenseitiger Wertschätzung geprägten Atmosphäre.

Auszug aus unserem Schulprogramm

2016-03-14T15:19:08+00:00

Auszug aus unserem Schulprogramm

Die Grundlage der Arbeit unserer Schulgemeinde ist die Förderung und Forderung individueller Fähigkeiten in einer von gegenseitiger Wertschätzung geprägten Atmosphäre.

Leitziele

 Wir haben uns zum Ziel gesetzt, alle Kinder, unter Berücksichtigung der jeweiligen Rahmenbedingungen ihrer Fähigkeiten entsprechend zu fördern.

Auszug aus unserem Schulprogramm

2016-03-14T15:19:08+00:00

Auszug aus unserem Schulprogramm

 Wir haben uns zum Ziel gesetzt, alle Kinder, unter Berücksichtigung der jeweiligen Rahmenbedingungen ihrer Fähigkeiten entsprechend zu fördern.

Leitziele

Ein ritualisiertes Schuljahr mit gemeinsamen Aktionen soll uns allen Sicherheit, Geborgenheit und Zugehörigkeit vermitteln.

Auszug aus unserem Schulprogramm

2016-03-14T15:19:18+00:00

Auszug aus unserem Schulprogramm

Ein ritualisiertes Schuljahr mit gemeinsamen Aktionen soll uns allen Sicherheit, Geborgenheit und Zugehörigkeit vermitteln.

Leitziele

Unser Ziel ist eine Weiterentwicklung und Förderung der Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus. Kollegium und Eltern wollen im Interesse der Kinder produktiv miteinander arbeiten.

Auszug aus unserem Schulprogramm

2016-03-14T15:19:18+00:00

Auszug aus unserem Schulprogramm

Unser Ziel ist eine Weiterentwicklung und Förderung der Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus. Kollegium und Eltern wollen im Interesse der Kinder produktiv miteinander arbeiten.

Unsere Schule

Die Grundschule im Ried in Reichelsheim ist eine staatliche Grundschule des Wetteraukreis.
Derzeit wird die Schule von rund 220 Schülerinnen und Schülern besucht, die sich auf 11 Klassen verteilen. Der Name der Schule gibt Auskunft über ihre Lage am Rande des Naturschutzgebietes mitten im Ried der Wetterau. Zum Einzugsgebiet der Schule gehören neben der Stadt Reichelsheim auch die Stadtteile Beienheim, Blofeld, Dorn-Assenheim, Heuchelheim, und Weckesheim.
Nur die Schüler/innen aus der Kernstadt sowie ein Teil der Heuchelheimer Kinder erreichen die Schule zu Fuß. Die Schülerinnen und Schüler aus den übrigen Stadtteilen werden mit dem öffentlichen Bus befördert.

Die Umgebung

Das Ried liegt in der Horloffaue zwischen Echzell und Reichelsheim, die Fläche ist 85 Hektar groß. 1985 wurde das Ried vom Regierungspräsidium Darmstadt unter Naturschutz gestellt. Zwischen November und April wird das Gebiet mehrfach großflächig überschwemmt. Das Ried bietet optimale Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere des Feuchtlandes. Heute ist das Bingenheimer Ried hessenweit einer der wichtigsten Rückzugsorte seltener Tierarten. Rund 30 Vogelarten brüten hier, darunter Spießente, Pfeifente, Löffel- und Krickente. Seit 1993 brüten im Ried Weißstörche, die NABU-Gruppe Bingenheim hatte mehrere Horstanlagen aufgestellt, um ihnen Platz für ihre Nester zu bieten.
Mit der Uferschnepfe, der Wechsel- und der Knoblauchkröte bietet das Bingenheimer Ried drei vom Aussterben bedrohten Tierarten einen Lebensraum. Um den zu schützen, lässt der NABU das Gebiet von einer Rinderherde beweiden. Die Flächen des Rieds gehören dem Land Hessen, der Stadt Reichelsheim, der Gemeinde Echzell und der NABU-Gruppe Bingenheim. Ein geringer Anteil ist außerdem in Privatbesitz. Wer sich das Ried anschauen möchte, kann einen Fußweg am südlichen Ortsrand von Bingenheim entlang gehen. Dabei erreicht man auch den Beobachtungsturm, von dem aus das Gelände gut beobachtet werden kann, ohne die Tiere zu stören. Entlang des Weges sind zahlreiche Info-Tafeln angebracht.

 

Interessante Links:

https://www.nabu-bingenheim.de/bingenheimer-ried.html

http://www.naturschutzgebiete-wetterau.de/42901/43089.html